Schné Ensemble

Schné Ensemble

Akustische Musik in farbiger Instrumentierung
Das Schné Ensemble spielt ausschließlich Eigenkompositionen – hochemotionale Lieder und Instrumentalstücke zwischen Folk, Jazz, Kammerpop und Chanson – und holt sich dafür lebende und tote Dichter als Songtexter ins Boot.
Seit seiner Gründung 2007 hat die Band 6 Alben veröffentlicht. „Das Karussell“ wurde beim Deutschen Rock & Pop Preis als bestes deutschsprachiges Album ausgezeichnet, die CD „Pierrot“ als „Bestes fremdsprachiges Album des Jahres“. 2015 erschien das Live-Album „Gout de sel“ und 2019 das Album „Steppenwolf“ mit Songtexten von Hesse, Heine, Rilke, Kaléko, Shakespeare und Schné.
Live bietet das Ensemble bewegende Konzerterlebnisse zum intensiven Zuhören und Mitfühlen. Die ausdrucksstarken Texte und die genau darauf abgestimmte Musik verbinden sich zu einer magischen Einheit, die das Publikum in ihren Bann zieht.
Schné: Gesang; Ingo Höricht: Violine, Viola, Gitarre; Mariska Nijhof: Akkordeon, Gesang; Michael Berger: Piano; Matthias Schinkopf: Sax, Flöte, Percussion; David Jehn: Kontrabass.
Pressestimmen
Es ist gerade dieser reizvolle Kontrast aus filigraner Kunstfertigkeit und hoher Emotionalität, der diese Musik so intelligent wie eingängig erscheinen lässt.
Deutschlandradio Kultur
Schné gibt sich kompromisslos den Gedichten hin, interpretiert die großen Texte voller Hingabe, glaubwürdig und ehrlich bis zur letzten Note.
Nordwest-Zeitung